Erwachsenenbehandlung 10

Eine kieferorthopädische Behandlung ist in jedem Lebensalter möglich. Es gibt heutzutage überhaupt keine Altersbeschränkungen und die Erwachsenenbehandlung birgt auch keine wesentlich größeren Risiken als diejenigen von Kindern und Jugendlichen.
 
Lediglich die Behandlungsdauer kann etwas länger sein und sie ist eventuell durch vorherige Zahnverluste, Zahnersatz oder eine vorher abgelaufene Parodontitis etwas komplizierter - aber nie unmöglich!
Tatsächlich gibt es heute überhaupt keine Alters- beschränkung für kieferorthopädische Behandlungen mehr, und die Erwachsenenbehandlung birgt auch keine wesentlich größeren Risiken als diejenige von Kindern und Jugendlichen.
In Zusammenarbeit mit einem speziell ausgebildeten Kieferchirurgen sind selbst extreme Kieferfehlstellungen wie z. B. ein vergrößerter Überbiss des Oberkiefers mit weit vorstehenden Schneidezähnen und fliehhendem Kinn korrigierbar.
Für Erwachsene, die z. B. aus beruflichen Gründen sich nicht mit sichtbar festsitzenden Apparaturen zeigen wollen oder können, bieten wir die von außen absolut nicht sichtbare Behandlung mit der Lingualtechnik an. Seit vielen Jahren wird auch das Align-Verfahren mit Erfolg angewendet.